Ich geh mit meiner Laterne rabimmel rabammel rabumm

Am St. Martins Tag begaben sich die Kinder und Erzieherinnen mit den selbstgebastelten Laternen auf den Weg zum Laternenumzug. Zum Schutz vor Corona fand der Umzug ohne Eltern statt. Vor dem Kindergarten wartete bereits das Pferd und St. Martin. Stolz und singend begaben sich die Kinder auf den Weg, Pferd und St. Martin voran. Im Außengelände erwartete die Kinder ein Martinsfeuer. Die Kinderschar versammelte sich gruppenweiße um das Feuer und wir sangen, unterstützt von den Gitarrenspielerinnen, nochmals alle St. Martinslieder.

Zum Schluss bekam jedes Kind eine Brezel und Kinderpunsch.
Unser Dank gilt ganz besonders Carina Göttler, die, wie jedes Jahr mit ihrem Pferd die Erhaltung des Brauches unterstützt und zu einem guten Gelingen beiträgt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf den Spuren von St. Martin nahmen wir auch dieses Jahr wieder an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ teil. Die Eltern spendeten Spielsachen, Kleidung, Malstifte und Süßigkeiten. Das Personal verteilte die Geschenke in achtundzwanzig verzierte Schuhkartons. Die Geschenke erhalten hilfsbedürftige Kinder in Osteuropa,
Wir danken allen großzügigen Spendern.